1Nephi 5:17-18

1Ne5:17 Und nun, als mein Vater all diese Dinge sah, war er mit dem Geist erfüllt und begann zu prophezeien in Bezug auf seinen Samen –

1Ne 5:18 dass diese Messingplatten voran gehen sollten zu allen Nationen und Geschlechtern und Zungen und Völkern, die von seinem Samen wären.

Kommentar

Text

Übersetzung

Samen statt Nachkommenschaft

In der aktuellen deutschen Übersetzung der Kirche wird hier „Nachkommenschaft“ übersetzt, was inhaltlich besser verständlich ist. Ich habe mich jedoch für das wörtliche „Samen“ (engl. seed) entschieden. Diese Ausdrucksweise findet sich auch noch in älteren deutschen Bibelübersetzungen, wie zum Beispiel in der Lutherbibel von 1912, wo es heißt: „und will deinem Samen mehren wie die Sterne am Himmel und will deinem Samen alle diese Länder geben. Und durch deinen Samen sollen alle Völker auf Erden gesegnet werden“ (Gen 26:4), oder auch im Kirchenlied „Lobe den Herren“, wo es heißt: „Alles, was Odem hat, lobe mit Abrahams Samen“.

Nationen und Geschlechtern und Zungen und Völker

Im Druckermanuskript stand ursprünglich „Nationen Geschlechter Zungen und Völker“, der unbekannte Schreiber 3 hat zwischen Geschlechter und Zungen dann ein „&“ eingefügt, das Oliver Cowdery beim Übertragen des Textes auf das Druckermanuskript wieder weggelassen hat. Wann immer im Buch Mormon eine Aufzählung von Nation(en), Geschlecht(ern), Zunge(n) und Sprache(n) vorkommt – und das sind 14 weitere Fälle, gibt es jedoch nur ein „und“, welches sich zwischen „Zungen“ und „Völkern“ findet, mit einer Ausnahme, nämlich 3Nephi 26:4, wo es heißt: „alle Völker und alle Geschlechter und alle Nationen und alle Zungen“. Hier ist also die Reihenfolge eine andere, und dadurch dass jedes Wort der Aufzählung von „alle“ begleitet ist. In der King James Übersetzung kommt die Redewendung ebenso vor, allerdings sind alle Wörter durch „und“ verbunden, zB in Offb 14:6: „und ich sah einen anderen Engel fliegen in der Mitte des Himmels, der ein immerwährendes Evangelium zu verkünden hatte allen Nationen und Stämmen und Sprachen und Völkern. Auch Luther übersetzte ein „und“ zwischen jedem der Wörter.

Royal Skousen schließt aus den anderen Beispielen im Buch Mormon, dass das ergänzte „&“ falsch ist.

Es gibt aber noch eine andere Sicht: Im Hebräischen gibt es keine Beistriche in Aufzählungen. Das Hebräische kennt keine Satzzeichen. Ebenso nicht das Ägyptische. Aufzählungselemente sind daher immer mit einem „und“, im Hebräischen nur ein einziger Buchstabe, das „waw“ (geschrieben ו), das unserem „w“ entspricht.

Insoferne muß auf den Platten folgendes gestanden sein: „Nationen und Stämmen und Sprachen und Völkern“. Und zwar in allen 16 Vorkommen im Buch Mormon. In der Regel hat Joseph als Übersetzer diese Aufzählungen typisch für das Englische übersetzt und die überzähligen „und“ weggelassen. Außer in diesem Fall, wo er es – seiner Gewohnheit nicht folgend – angeführt hat, und der Schreiber hat es nachträglich ergänzt.

Darum habe ich mich entschieden, eher dem Urtext als den Manuskripten zu folgen und hier die fehlenden „und“ zu ergänzen.

Inhalt

Prophezeiungen für die Nachkommenschaft

Genauso wie das Alte Testament ist das Buch Mormon eine Familiengeschichte. Zunächst ist da die Familie, darüber die Großfamilie, die Sippe und das Volk. Der wichtigste Gedanke ist nicht, die Welt zu retten, sondern die eigene Familie und die Nachkommenschaft. Während man im Alten Israel nicht „heiratet“ sondern einander „angeheiligt“ wird, so ist man auch nicht einfach Teil eines Volkes, sondern man gehört damit zur Familie des Gottesvolkes, die „Mutter“ der Menschen ist das Volk, das Gott als „Ehefrau“ angeheiligt ist. Die Propheten des Alten Testamentes vergleichen daher auch Gott mit einem Mann, der zwei Frauen hat, die Schwestern Juda und Israel. Beide sind ihm untreu geworden. So hat auch Lehi seinen Fokus auf seine eigene Nachkommenschaft. Die will er primär erretten, nicht die ganze Welt.

Advertisements

Ein Gedanke zu “1Nephi 5:17-18

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s