DAS ZEUGNIS VON ACHT ZEUGEN

Mögen es wissen alle Nationen, Geschlechter, Sprachen und Völkern, zu denen dieses Werk gelangen wird: Dass Joseph Smith Jun., der Übersetzer dieses Werkes uns die Platten gezeigt hat, von denen gesprochen worden ist, welche das Aussehen von Gold haben; Und so viele Blätter, wie der besagte Smith übersetzt hat, haben wir mit unseren Händen angefasst; und wir haben auch die Gravierungen darauf gesehen, welche das Aussehen von antiker Arbeit und seltsamer Kunstfertigkeit haben. Und von diesem geben wir Bericht mit feierlichen Worten, dass besagter Smith uns gezeigt hat, denn wir haben gesehen und hochgehoben und wissen mit Sicherheit dass besagter Smith die Platten hat, von denen wir gesprochen haben. Und wir geben unsere Namen der Welt, um der Welt das zu bezeugen, was wir gesehen haben. Und wir lügen nicht, Gott gibt davon Zeugnis.

Christian Whitmer

Hiram Page

Jacob Whitmer

Joseph Smith Sen.

Peter Whitmer Jun.

Hyrum Smith

John Whitmer

Samuel H. Smith

Kommentar

Geschichte

Das Zeugnis der Acht Zeugen wurde geschrieben, als die Übersetzungsarbeiten am Buch Mormon noch im Gange waren. Die Familie Smith wohnte damals in Manchester. Der Prophet Joseph kam zu diesem Zweck von Fayette nach Manchester, begleitet von einigen Mitgliedern der Familie Whitmer und Hiram Page, um den Druck des Buches vorzubereiten. Joseph Smith sen, Hyrum Smith und Samuel H. Smith kamen dazu und sie gingen in den Wald, zu einem Platz wo die Smiths gerne beteten. Dort zeigte der Prophet diesen acht Zeugen selbst die Platten.

Diese werden beschrieben als etwa 15x20x15 cm groß, die einzelnen Platten kaum dicker als damals übliches Blech (etwa 0.5mm). Das Gesamtgewicht war etwa 18 bis 27 Kilogramm. Sie hatten das Aussehen von Gold. Die Platten waren durch 3 D-förmige Ringe verbunden. Zwei Drittel der Platten waren darüber hinaus verbunden, sodaß man sie nicht umblättern konnte. Die Platten waren beidseitig beschrieben, und die Gravierungen waren geschwärzt, um sie leichter zu erkennen. Üblicher Weise nimmt man an, dass etwa 100 Platten unversiegelt waren.

Bei den angegebenen Dimensionen und dem Gewicht ist es unwahrscheinlich, dass es sich um Reingold gehandelt haben könnte. Das hätte wahrscheinlich das Dreifache gewogen. Ebenso wäre Gold zu weich, dass die Platten übereinander gestapelt Gravierungen behalten hätten. Es wird angenommen, dass die Platten aus dem Metall waren, das im Buch Mormon „Ziff“ genannt wird. Wenn man einen hebräischen Ursprung annimmt, dann heißt der Name „glänzend“. John L. Sorenson vermutet, dass es sich dabei um Tumbaga handelt, eine Gold—Silber-Kupfer-Legierung, die aussieht wie Gold, dabei aber leichter und härter ist.

In antikem Hebräisch kann man etwa 14 Seiten des englischen Buches Mormon auf einer einzigen Seite unterbringen. Das Bild auf dieser Seite zeigt 7 Seiten des Buches Mormon.

Allerdings heißt es, dass die Autoren des Buches Mormon nicht ihre eigene Schrift, sondern eine abgewandelte Form des Ägyptischen verwendeten, weil das noch effizienter war. Es ist nicht falsch von einem Verhältnis von 1:28 auszugehen. Die 1830 Auflage des Buches Mormon hat 592 Seiten. Wenn wir annehmen, dass Handschrift etwa das Dreifache braucht, die verlorenen 116 Seiten dazu geben, dann kommen wir auf 1892 Seiten. Im Verhältnis 1:14 gäbe das 135 Seiten. Und das geht sich auf 100 Platten, doppelseitig beschrieben, bequem aus.

Bedeutung

Das Zeugnis der Drei Zeugen hat den Ursprung und die Übersetzung zum Thema. Es ist ein Zeugnis von der Macht Gottes und Seinem Wirken, ein übernatürliches Erlebnis mit einem Engel Gottes und der Stimme Gottes. Das Zeugnis der Acht Zeugen dagegen ist frei von allem Übernatürlichen. Platten werden gesehen, gewogen und umgeblättert. Einer der Acht Zeugen hatte später den Glauben an Joseph Smith und den Mormonismus verloren. Er bezeugte weiterhin, dass Joseph die Platten gehabt hat, auch wenn er einschränkt, dass er über die Übersetzung nichts sagen kann, weil er die Schriftzeichen nicht lesen konnte.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s